Challenge accepted

Eigentlich wollte ich ja hier vernünftig anfangen zu bloggen, sobald ich die Klausuren vom letzten Semester geschrieben hab. Naja. Dann kam mein Praktikum, mein Umzug, das neue Semester. Vor allem das. Ich bin mittlerweile im vierten Semester meines Bachelors, und nach Ende des letzen Semesters hatte ich 98CP (für den Bachelor braucht man 180).

Da hatte ich dann den glorreichen Einfall, einfach mal zu probieren, mein Studium nach bereits 5 Semestern zu beenden. Heißt, dann hätte ich jetzt noch zwei. Da ich aber im letzten Semester neben der Bachelorarbeit verständlicherweise nicht so viele Kurse haben möchte, muss ich also den größten Teil meiner verbleibenden Kurse in diesem Semester absolvieren, damit der Plan aufgeht. Ich habe mich dann erstmal einfach auf so viele Sachen wie möglich beworben und abgewartet was passiert. Durch viel Glück und betteln habe ich es tatsächlich geschafft, in sehr sehr viele Kurse hineinzukommen. 17, um genau zu sein. Da jeder Kurs mit 2SWS (Semesterwochenstunden, eine hat 45 Minuten) angesetzt ist, wären das wöchentlich 34 Stunden Uni – zum Glück ist eine Vorlesung online, und drei Seminare sind (teilweise) als Block gestaltet, sodass die nicht wöchentlich stattfinden. Auch finden eine Vorlesung und eine Übung leider parallel statt, sodass ich nur eins von beiden besuchen kann und das jeweils andere nacharbeiten muss – das ist aber kein großes Problem, ich bin eh eine der eher selteneren Exemplare Student, die ihre Vorlesungen regelmäßig besuchen. Durch die oben genannten Gründe reduziert sich meine Wochenstundenanzahl auf 26-28, verteilt auf vier Tage.

Falls ich in allen Kursen erfolgreich bin, habe ich am Ende dieses Semesters 54-56CP geschafft (kommt auf eine Hausarbeit an, die ich auch in einem Kurs nächstes Semester machen kann). Normal für ein Semester sind 30CP.

Jetzt ist bereits etwa die Hälfte des Semesters geschafft, und bisher lief alles mehr oder weniger nach Plan – klar, ich verbringe den Großteil meiner Zeit mit der Uni, aber das war abzusehen und ist ja auch nur für einen begrenzten Zeitraum.

Hier mal eine ToDo-Liste für die nächsten zwei Monate (heute in zwei Monaten ist schon der Tag nach der letzten Klausur!):

[x] Referat 1
[x] Referat 2 -> geschafft!
[x] Referat 3 -> ebenfalls geschafft!
[x] Referat 4 -> auch fertig
[x] Referat 5 -> ebenfalls hinter mir
[x] Referat 6
[x] Referat 7

=> Damit bin ich durch, puhh

[x] 2 Übungszettel jede Woche bis zum Ende der Vorlesungen, das wären (falls es in der letzten Woche keinen mehr gibt) noch 5*2=10 Übungszettel. Das ist machbar. 13 habe ich schon (bzw. Nr. 12 und 13 sind gerade in Arbeit, aber so gut wie fertig) -> Update1: Nr. 14 und 15 sind in Arbeit. Leider ist diesmal eine Nachtschicht erforderlich:( Update2: Heute erfahren, dass es ab nächster Woche nur noch ein Zettel pro Woche sein wird (leider der schwierigere), dafür dann noch eine Projektarbeit, die sehr kompliziert klingt..meh, ich hasse solche Überraschungen! Update 3: meine Partnerin und ich haben beschlossen, in die Projektarbeit nicht sonderlich viel Mühe hereinzustecken. Hat für uns keinen Nutzen, benotet wird es auch nicht, also… Update 4: Projektarbeit war scheinbar doch echt gut, also freuen ^-^ ansonsten bin ich bis auf ein Übungsblatt durch damit!

[x] Test 1
[x] Test 2
Allerdings beide erst zum Semesterende.

=> Der eine war tatsächlich schwerer als erwartet, aber hoffentlich bestanden. Da wäre mir auch egal, wenns nur mit 50% ist, die Note ist eh völlig egal.

[x] Klausur 1
[x] Klausur 2
[x] Klausur 3
[x] Klausur 4
[ ] Klausur 5
Fünf Klausuren sind machbar, vor allem, da sie in ca. drei Wochen geschrieben werden. Letztes Semester waren es sieben in 10 Tagen oder so, und das habe ich auch irgendwie geschafft.

[x] mehr oder weniger ein Essay pro Woche -> Update: eins fehlt noch. Update: Das wäre geschafft, auch wenn eine Nachtschicht notwendig war zuletzt.^^
[x] eine einseitige Analyse -> geschafft und vom Dozenten für gut befunden
[ ] ein wiss. Journal
[ ] ein längeres Essay (in einem anderen Kurs als die oberen)
[ ] 1 Hausarbeit, die aber erst in den bzw. am Ende der Ferien abgegeben werden muss

Sonstiges:
[x] ein eintägiges „Praktikum“ und die Vor- und Nachbereitung -> Update2: Vorbereitung ist jetzt eine der dringendsten Angelegenheiten -> Update 3: Praktikum heute geschafft. Yesss! Und soweit gut gelaufen 🙂

Falls überhaupt jemand bis hierher gelesen hat (die Liste ist vor allem für mich, um das mal klarer strukturiert zu haben;) ) – ich bin mir selbst noch nicht sicher, ob ich das schaffen werde. Aber ich weiß, dass ich es kann. Und ich will. Also sieht das schonmal gut aus. Motivation ist auch noch recht weit oben, dafür, dass schon Mitte des Semesters ist.

Falls ich Zeit und Energie finde, halte ich hier auf dem Laufenden! Und hoffentlich schaffe ich es dann nach diesem Semester wirklich, regelmäßig zum eigentlichen Blogthema etwas zu schreiben.

Liebe Grüße an alle!

Edit 19.07.: heute hat die Klausurenphase begonnen. Mit gleich zwei Klausuren. Aber war okay. Ich bin bloß todmüde, deshalb geht’s heute schon um 9 ins Bett..

Am Donnerstag dann zwei Tests und Abgabe meines noch nicht fertigen Portfolios..Mahlzeit!

Edit 23.07.: Tests sind durch, Portfolio abgegeben, dafür habe ich letzte „Nacht“ etwas mehr geschlafen und heute dann auch nicht gelernt – auch wenn Montag die nächste Klausur ansteht, die wird zur Not nachgeschrieben..

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Challenge accepted

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s